Sonntag, 21. April 2013

Nachge"kocht": Breakfast Muffins

Hallo ihr Lieben :)
Wie ich glaube ich im letzten Post schon erwähnt hatte, habe ich vor einiger Zeit mal ein kleines Rezept von einem meiner Lieblings-Blogs ausprobiert und wollte es hier mit euch teilen.
Bei dem Blog, auf dem ich übrigens nicht nur wegen der grandiosen Rezepte, sondern auch wegen der tollen Fotografie rumstöbere, handelt es sich um den von Sophie Kunterbunt.
Ich habe mich also wider mal durch ihre Koch- und Backecke geklickt und bin dabei auf ein Rezept für Breakfast Muffins gestoßen, die so simpel sind, dass ich sie sofort testen musste. Leider hatte ich dann ja lange Zeit Probleme, die Bilder auf meinen PC zu ziehen und deswegen kommt diese Rezept-Idee bzw -Anregung erst jetzt.



Wie gesagt, das ganze ist echt einfach. Eine Muffins-Form wäre praktisch und dazu braucht ihr noch Backpapier. Die Zutaten für 4 Personen sind:
  • 4 Scheiben Toast ohne Rand
  • 2 Eier
  • 4 Scheiben Truthahn- oder Schweineschinken oder das, was ihr gerne in eurem Muffin haben möchtet ;)
  • ca. 50 g geriebenen Käse
  • wer mag etwas Schnittlauch oder andere Kräuter
Zuerst bestückt ihr eure Muffinsform mit großen Kreisen aus Backpapier und drückt dann in jede Form die Scheibe Toastbrot (so, dass sie nicht wieder rausrutschen kann). In die entsandene Mulde werden nun die Zutaten gelegt, die ihr euch ausgesucht habt, also Schinken, Tomaten, Pilze oder sonstiges.
Das Ei wird mit Salz und Pfeffer verquirlt und anschließend gleichmäßig auf die Förmchen verteilt. Danach bestreut ihr die Muffins mit dem Käse und evtl. den Kräutern.
Jetzt kommen die Muffins bei 180 ° C für 15-20 Minuten in den Ofen und fertig ;)

Die Muffins gehen echt schnell, sind fix vorbereitet und schmecken unglaublich gut!


Ich wünsche euch einen schönen Sonntag, viel Spaß beim Nachmachen und schaut unbedingt auf Sophies Blog (Link siehe oben) vorbei!
Bis dann,
Finja ♥

Sonntag, 7. April 2013

Ein Hauch von Frühling + Kauftipp p2 Long Lasting Base Coat

Hallo ihr Lieben :)
Heute morgen wurde ich von der Sonne und dem Gezwitscher der Vögel geweckt und dachte *juuhu*, da ist der Frühling :) Also habe ich mich nach dem Frühstück gleich mal mit der Cam bewaffnet und bin endlich mal wieder durch unseren Garten gewandert um ein paar Fotos zu machen. Und tatsächlich haben sich jetzt schon echt viele Krokussen den Weg ans Licht gegraben. Wir haben überall weiße und lilane Tupfen auf dem Rasen ;D



Wer freut sich nach dem eeeewig langen Winter nicht über diesen Anblick (auch, wenn das Gras drum herum noch sehr schlapp wirkt..)? Ich war sogar ohne Jacke draußen ;) Wir hoffen einfach mal, dass es jetzt so bleibt.

Natürlich war das tolle Wetter nicht der einzige Grund, um endlich mal wieder hier zu Worte zu kommen. Eigentlich wollte ich schon vor einigen Wochen ein kleines Rezept hier hochladen, dank technischer Problemchen komme ich allerdings nicht an die Bilder ran, die sich auf meinem Handy befinden -.- Fail :D

Nunja, heute soll es aber noch um einen kleinen Kauftipp gehen.
Kurz nach der p2-Sortimentsumstellung habe ich mir nämlich den "Long Lasting Base Coat" gekauft und habe ihn jetzt ein wenig getestet. Ich konnte ihn zwar noch nicht in Verbindung mit allen Nagellackmarken testen, die ich besitze (heute wird die Wirkung bei essie-Nagellacken auf die Probe gestellt), aber ich muss sagen, dass der Base Coat seine Sache bisher recht gut macht.
Wenn man ihn in einer dünnen Schicht aufträgt, trocknet er sehr schnell, so dass man gleich den Farblack lackieren kann. Hierbei wird der Base Coat auch nicht weder angelöst und "matschig". Manche Lacke von p2 oder Catrice konnte ich in Kombination mit dem Long Lasting Base Coat bis zu 7 Tagen tragen, ohne dass der Lack abgesplittert ist und mit nur ein wenig Tipwear. Und sogar die "neuen" essence-Lacke, von deren Haltbarkeit ich sonst alles andere als angetan war, halten mit dieser Nagellack-Base mehr als einen Tag ohne zu splittern.
Der Base Coat enthält zusätzlich übrigens noch einen Oxygen-Carrier und kostet 1,75€. 
Ich finde, dass man ihn sich für diesen Preis gut kaufen kann, denn er hat die Haltbarkeit der Farblacke meiner Meinung nach schon eher positiv beeinflusst.



Habt ihr euch den Base Coat auch gekauft und was haltet ihr davon?
Und ist bei euch auch endlich der Frühling angekommen? ;)
Ich wünsche euch einen schönen Sonntag,
Finja ♥