Mittwoch, 22. August 2012

Sommer-Skin Care (für empfindliche Haut)

Hallo ihr Lieben :)
Weil der Sommer sich in den letzten Tagen und voraussichtlich auch in den kommenden Tagen noch von der starken Seite zeigt, wollte ich euch heute mal meinen Sonnenschutz und meine Hautpflege nach einem sonnigen Tag zeigen.
Dieser Post könnte jetzt nicht für alle interessant sein, denn ich bin schon besonders empfindlich, was Sonne und Sonnenbrand angeht, während ich bei Sonnencreme LSF 50 nehmen muss, benutzen vielleicht manche von euch vorm Sonnenbad noch Sonnenöl, um richtig schön zu braten :D
Naja, wie auch immer...
Ich habe auf jeden Fall eine kleine Entdeckung gemacht, bzw bin durch Zufall auf ein Produkt gestoßen, das mir sehr gefällt! Es handelt sich hierbei um das Nivea Sun Invisible Protection Transparent Spray, das ich letztens in einem großen Paket von Drogerieprodukten unter anderem geschenkt bekommen habe. Wie gesagt benutze ich die Version in LSF 50, weil ich seeeeeehr schnell Sonnenbrand bekomme. Zuerst war ich etwas skeptisch, ob das Spray hält, was es verspricht: 100% unsichtbar, nicht ölig, wasserfest. Dann habe ich es vorm Ausflug an sen Badesee aufgesprüht.

+ lässt sich gut verteilen
+ zieht schnell ein
+ hinterlässt keinen Ölfilm auf der Haut
+ hoher LSF hält, was er verspricht, also guter Sonnenschutz, scheinbar wasserfest

- durch die flüssige Konsitenz schwierig zu dosieren
- sehr starker Geruch

Wie ihr seht, sind mir mehr positive Faktoren aufgefallen. Der Geruch verfliegt irgendwann zum Glück und beim Dosieren muss man dann einfach etwas vorsichtig sein. Für mich ist sehr positiv, dass ich dieses Sonnenspray überhaupt vertrage, denn eigentlich vertrage ich, aufgrund von Neurodermitis, kaum eine [Sonnen-]Creme. Außerdem ist mir aufgefallen, dass ich auch mein Gesicht mit diesem Spray einreiben kann, ohne großartig Pickel oder sonstiges davon zu bekommen!
Da ich das Spray - wie gesagt - geschenkt bekommen habe, weiß ich keinen genauen Preis, aber eine 200ml-Flasche liegt bei knapp über 10€. Für mich bietet das Spray also eine gute Alternative zu Sonnencreme aus der Apotheke (z.B. Ladival). Es gibt das Spray übrigens auch in LSF 20 und 10 ;D.


Ein weiteres Produkt, das ich mir sogar schon in mehrfacher Ausführung gekauft habe, ist die limitierte Balea Bodylotion in "Juicy Melon" und "Spalshy Kiwi". Auch hier ist ein großer Pluspunkt, dass ich die Creme überhaupt vertrage, denn ich habe vorher schon viele Dinge ausprobiert, von Babyöl über diverse Bodylotions und Bodybutters bis hin zu garnicht eincremen, das war aber irgendwie alles nichts. Und dann habe ich die "Juicy Melon" Lotion zum Geburtstag geschenkt bekommen und einfach mal ausprobiert. Ich war so begeistert von der leichten, flüssigen Konsistenz und davon, dass nichts auf der Haut juckt oder zwickt, dass ich mir die Lotion gleich mehrfach nachgekauft habe. Sie ist, wie bereits erwähnt, eher flüssig und lässt sich gut auf der Haut verteilen. Die Bodylotion zieht schnell und rückstandslos ein und der zunächst intensieve Geruch verfliegt schnell. Der Geruch ist übrigens nicht unangenehm, mir persönlich gefällt aber "Juicy Melon" besser als "Spalshy Kiwi" ;).

Auf der Packung der Bodylotion verspricht Balea "Die milde Rezeptur schenkt der sommerlich beanspruchten Haut eine Extraportion Feuchtigkeit und pflegt sie geschmeidig. Entdecken Sie die Sonnenkönigin in sich!"
Die Bodylotion wurde also extra für den Sommer und die von den Sonnenstrahlen beanspruchte Haut entwickelt und erledigt meiner Meinung nach ihren Job sehr gut! Ich denke, ich werde meinen Vorrat noch etwas vergrößern, falls dieses limitierte Produkt bald wieder aus dem Sortiment verschwindet. Der Preis liegt ungefähr bei 1,69€ (?).
Soo und das war auch schon meine kurze Vorstellung der Sommer-Hautpflege, die ich für meine sehr empfindliche Haut benutze. Vielleicht war etwas interessantes für eine/n von euch dabei?
Genießt die letzten Sommertage! Bis bald,
Finja ♥

Dienstag, 21. August 2012

GlossyBox? Ab jetzt ohne mich!

Hallo liebe Leute,

zunächst einmal möchte ich mich entschuldigen, dass hier in den letzten Wochen nicht allzu viel von mir zu hören war. Wie Tabea hatte auch ich eine stressige Zeit. Denn zum Unistress kam auch noch Arbeitsstress hinzu und dann war ich Abends so fertig, dass ich wirklich keine Lust mehr hatte über Kosmetik oder ähnliches zu reden.
Aber die Zeiten sind jetzt erstmal vorbei :) Ich muss zwar immernoch viel arbeiten, aber der Unistress ist vorbei, also ist mein Kopf gleich viel freier und ich habe auch schon wieder etliche Sachen von denen ich euch berichten möchte, wie z.B. Hairchalk und Ohrlöcher dehnen.
Heute soll das Thema aber die GlossyBox sein.
Eigentlich wollte ich nie, nie, niemals (!) über die GlossyBox bloggen, weil ich finde, dass man von allen Seiten mit Blogpost und Videos davon vollgeschmissen wird und da wollte ich nicht noch einen oben drauf setzten. Aber heute morgen kam meine GlossyBox an und jetzt muss ich auch einfach mal meinen Senf dazu abgeben, weil ich so wütend bin.
Ich öffnete also gespannt meine GlossyBox, weil ich schon letzten Monat überlegt hatte sie abzubestellen und dachte mir aber: "wenn die nächste Box gut ist, ärgerst du dich. Also warte lieber noch ab". Ja heute habe ich mir dann gedacht: "hätte ich sie bloß abbestellt". Aber fangen wir von vorne an. Ich öffne also die Box und drin ist:
-ein Lipbalm von der Firma Figs & Rouge finde ich garnicht so schlecht, auch wenn mir die Marke nichts sagt, sieht die Verpackung schonmal sehr vielversprechend aus. Das einzige was ich daran nicht mag, ist der übertriebene Geruch nach Rose. Normalerweise mag ich Rosenduft, aber bei diesem Produkt ist es einfach so penetrant, dass es einfach nicht mehr schön ist :D 8ml kosten 3,95€.
-ein Mini Nagellack (375ml) von OPI in einem lila mit Metallfinish. Diese Produkt ist mein persönlicher Favourit aus der Box, auch wenn die Farbe nicht zu 100% meins ist. Ich bin einfach ein riesen Fan dieser Marke. Die Originalgröße  von 16ml kostet 16,00€.
- mal wieder ein unverschämte Parfumprobe von Kenzo. Der Duft gefällt mir überhaupt nicht und diese 1ml Proben als ein Produkt auszugeben finde ich wirklich unverschämt! Die Originalgröße kostet übrigens 65,50€.
- 15ml Sonnencreme von Lancaster mit SPF 15, was eigentlich auch ganz in Ordnung ist, aber ich kann den Geruch nicht leiden. Originalprodukt 175ml 30,00€.
Als Goodie war dann noch ein Armband in Neonfarben drin, welches ich eigentlich wirklich schön finde und das ich auch schon getragen habe.
So wieso bin ich jetzt eigentlich so wütend? Nicht nur, weil die Produkte wieder mal nicht der Knaller waren, sondern weil, wie einigen bestimmt schon aufgefallen ist, nur vier Produkte in meiner Box waren. "Gut" könnte man sich denken; "kann doch mal passieren". Aber es ist jetzt zum dritten (!!!) Mal passiert ist, dass ein Produkt bei meiner Box vergessen wurde und das kann für diese 15€ doch nun wirklich nicht deren Ernst sein. Ich habe heute Mittag direkt meine Box gekündigt und als ich dann diesen "Kündigungs-Prozess" durchlaufen habe, war ich nur umso wütender. Man wird tatsächlich drei mal gefragt ob man diese unglaube tolle Box wirklich kündigen will. Ich meine hallo?? Gehts noch? Ja klar will ich kündigen! Einmal nachfragen ist ja in Ordung, aber drei mal?? Vorallem konnte ich selbst kaum glauben wie sie mich zum nicht-kündigen bewegen wollten und deshalb habe ich einen wunderbaren Screenshot davon gemacht, damit ich auch selbst ein Bild machen könnt :D
 

















Na also wer sich diesem Stress aussetzen will, über andere Wege herrauszufinden was im Trend liegt, der hat schon echt ein schweres Los gezogen oder?
Naja die GlossyBox hat jetzt eine Kundin weniger und ich bin froh darüber, weil es einfach nur noch reine Geldverschwendung war für eine wirklich dreiste Abzocke Masche. Wobei wenn ich höre, dass einige sogar ein Produkt von Catrice drin hatten, dann habe ich ja sogar noch Glück gehabt :D
Das wars nun aber auch von mir, ich werde mich jetzt auf den Weg zur Arbeit machen um die 15€ für die GlossyBox wieder reinzuholen :D
Machts gut,

Julia

P.s: Bilder der Produkte folgen

Sonntag, 19. August 2012

Like ice in the sunshine

Kinder, ist das eine Hitze...!
Aber während ich auf mein ersehntes Gewitter warte, habe ich immerhin Zeit zu bloggen - zu mehr bin ich heut ohnehin nicht in der Lage. Ich möchte festhalten: wir sind hier im Norden von Deutschland. Mit Temperaturen um die 37°C (im Schatten!) kann ich einfach nichts anfangen. Es sei denn, ich bin irgendwo in Spanien oder der Türkei im Urlaub... wie auch immer. Aber wir haben lang genug gefroren - mitten im Sommer. Und immerhin gibt dieses Wetter ja so einiges an Themen her.
Ich habe mich heute gefühlt wie die sprichwörtliche Eiskugel, ohne schützenden Schatten in der Nähe und der prallen Sonne ausgesetzt dahinschmelzend. Eis ist ja an sich eine feine Sache und irgendwie hatte ich spontan den Einfall, mir die Fingernägel themenmäßig passend anzupinseln.

Voilà: Himbeereis-Nägel! Leider sieht man auf dem Bild gleich mal zwei fette Fails: zum einen ist meine Nagelhaut im Moment unschön, trocken, spröde. Aber mein spontaner Einfall musste eben auch ganz spontan umgesetzt werden und da mir das Ergebnis ganz gut gefiel, musste ich es dann auch trotzdem für den Blog festhalten. Zweiter Fail: eine fette Macke im Mittelfinger-Nagel. Bei diesem Wetter trocknet der Lack einfach uuultra laaaangsaaaam :( Ach, ich werd das grässliche Bild einfach irgendwann durch ein hübscheres ersetzen, hihi

Vielleicht möchte die eine oder andere von euch ja wissen, wie ich das gemacht habe? Die "Zutaten" seht ihr hier:
Zunächst habe ich meiner Schwester den Unterlack geklaut, weil ich meinen gerade nicht dabei hatte. Dabei handelt es sich um einen Nagelhärter von p2. Im Grunde geht aber jeder Unterlack, Hauptsache der Nagel ist vor Verfärbungen geschützt. Danach habe ich von Kiko die Nuance 362 Poppy Red aufgetragen, den ich mir letztens in Hannover gekauft hab. Dazu gibt's demnächst noch nen Bericht. Für die Eiscreme-Optik habe ich dan den Matte Victim Top Coat von p2 aufgetragen. Ich finde diesen Matt-Effekt sehr schön und er hat irgendwie etwas frostiges an sich. Da der Kiko-Lack aber sehr knallig ist und ich ein etwas pastelligeres Ergebnis haben wollte, habe ich einfach zwei Schichten Matt-Lack aufgetragen. Und: fertig! :)

Und jetzt habe ich noch zwei kleine Erfrischungstipps für euch:
Wenn es so warm ist wie heute, trink ich am liebsten (richtig sprudliges) Wasser. Mit einem Schnitz Limette drin schmeckt das gleich noch ein wenig spritziger und erfrischender - wichtig ist dabei natürlich, dass die Limette bio ist bzw. nicht gespritzt ist. Heute gab's dazu natürlich noch eine ordentliche Ladung Eiswürfel, die allerdings schon fast passé waren, als ich das Foto geknipst habe. Bei den Temperaturen ja irgendwie kein Wunder...!
Man beachte den Möchtegern-Instagram-Look :D Ein Stückchen Limette reicht übrigens vollkommen.
Und dann habe ich vor einiger Zeit noch etwas gekauft, dass ich an Tagen wie diesem nicht missen möchte:
das erfrischende Bodyspray von Balea mit Minze und grünem Tee.
Auf der Packung werden ein "belebender Frischekick" und ein "angenehmer Kühl-Effekt" versprochen und ich kann sagen: stimmt! Zuerst einmal liebe ich den Geruch. Das Spray riecht sehr frisch und etwas herb, was sicher nicht jeder mag, aber meinen Geschmack trifft es nun einmal voll. Außerdem kühlt es die Haut wirklich, wenn auch nur für eine gewisse Zeit. Für eine kleine Erfrischung zwischendurch reicht's aber auf alle Fälle. Was das Spray gekostet hat, weiß ich leider nicht mehr genau, um die 2€ vermute ich. Es gibt übrigens auch noch eine passende Body Lotion dazu, aber das ist ja nicht so mein Fall - schon gar nicht, wenn man dank Hitze eh am ganzen Körper klebt.

Ich hoffe, euch haben meine kleinen Ideen gefallen und wünsche euch noch einen schönen Abend. Kommende Woche sollen die Temperaturen ja wieder ein wenig angenehmer werden :)

Tabea

Dienstag, 7. August 2012

So viel Zuspruch! :)

Hallo ihr Lieben :)
Heute melde ich mich noch einmal, um mich kurz (in unser aller Namen) für ein paar Dinge bei euch zu bedanken :)
Zunächst einmal bekommen wir momentan viele tolle Kommentare und unsere Leserzahl ist auch etwas angewachsen, das ist total toll und wir freuen uns sehr! Weiterhin möchte ich aber auch betonen, dass wir uns immer über Anregungen und Kritik freuen bzw. sie uns zu Herzen nehmen, um den Blog so zu gestalten, dass das Lesen euch noch mehr Spaß bereitet.

Außerdem haben wir in letzter Zeit gleich zwei Blog-Awards verliehen bekommen, was ich nicht einfach unter den Tisch fallen lassen möchte!

Der erste Award ist der "Beauty Coral Award", den uns Cassy verliehen hat. Das ist zwar schon ein paar Tage her, trotzdem möchten wir das natürlich hier erwähnen ;)


 Die "Regeln" für den Award sind die typischen:
  • poste den Award auf deinem Blog
  • verlinke denjenigen der dir den Award geschenkt hat
  • schenke 10 weiteren Bloggern diesen Award
  • gebe den Bloggern bescheid, dass sie einen Award gewonnen haben
  • der Award sollte an Blogger gehen die nicht mehr als 250 Leser haben 
Wir alle lesen allerdings auch mehrere große Blogs, deswegen hier erstmal "nur" 3 Blogs, denen wir diesen Blog-Award gerne weitergeben würden (und hoffen, ihr habt diesen Award nicht schon erhalten):

Ensemble c'est tout!
Du oder der Rest der Welt
Cupcakes and Nailpolish

Dies sind drei meiner (Finjas) Lieblings-Blogs, bei denen es mir unheimlich Spaß macht, sie zu lesen :)
______________________________________________________________________________


Bei dem zweiten Award, den wir erst gestern (oder heute?) verliehen bekommen haben, handelt es sich um den "Kinderschuh-Award", über den habe ich persönlich (Finja) mich besonders gefreut, weil er einfach zu unserem noch recht beschaulichen Blog passt ;) Der Award wurde uns von Dakila verliehen, leider hat er aber kein Logo, das wir mit euch teilen können.  

Die Regeln für diesen "Kleine-Blogs-Award":
1. Der Blog ist noch in den Kinderschuhen, hat also noch nicht mehr als 200 Leser.
2. Berichte über den erhaltenen Award auf deinem Blog.
3. Verlinke den Blog von deinem Nominator als Dankeschön, damit auch dieser kleine Blog wachsen kann.
4. Gebe den Award an 5 Blogger weiter und berichte ihnen von der Nominierung.
5. Schreib die Regeln auf, damit der Award auch brav weitergegeben wird!

Wir nehme es hierbei mit dem "kleine Blogs" sehr wörtlich und haben uns für drei tolle Blogs entschieden, die alle noch unter 30 Lesern haben, demnach also im Prinzip auf einer Stufe mit uns BlushBees stehen:


Wir freuen uns euch diesen Award verleihen zu können und hoffe, ihr freut euch!

Insgesamt möchten wir uns nochmal herzlich bei den beiden Mädels bedanken, die uns die Awards verliehen haben und auch bei allen, die in letzter Zeit so fleißig kommentiert haben ;)
Bis bald ♥

Montag, 6. August 2012

"CUCUBA": Ausbeute, AMUs & NOTD

Hallo ihr Lieben :)
Heute zeige ich euch meine Ausbeute aus der aktuellen Catrice Limited Edition "CUCUBA", die es von August bis September 2012 zu kaufen gibt. Ich bin übrigens nur glückliche Besitzerin der Produkte, weil Tabea so lieb war, sie mir mitzubringen! Wahrscheinlich werde ich selber aber auch noch einen Blick auf die LE werfen und eventuell noch das eine oder andere Teilchen mitnehmen ;D

Aber hier erstmal meine bisherige Ausbeute:


Es handelt sich hierbei um die zwei Liquid Shimmer Eyeliner in den Farben "01 Take It Mint" und "02 Reggaeton" und den Ultimate Nail Lacquer, ebenfalls in "05 Take It Mint".

Zunächst einmal zeige ich euch das NOTD von diesem wunderschönen mintfarbenen Lack. Ich habe mich total gefreut, als ich den in der LE-Vorschau gesehen habe, denn im Moment stehe ich total auf mintgrün.
Der Nagellack enthält, wie immer, 10ml und hat 2,49 € gekostet.


Das Bild ist leider nicht so gut, es war ein bisschen verwackelt und das musste ich beim Bearbeiten etwas korrigieren, denn auf den anderen Bildern, die ich gemacht habe, war die Farbe sehr verfälscht. Wie schon gesagt, finde ich diese Farbe echt genial, der Lack ist eher flüssig, was ich aber nicht schlimm finde. Im Moment bekomme ich es nur leider nicht hin, meine Nägel zu lackieren, ohne dass der Lack Bläschen hat, das liegt aber wahrscheinlich weniger am Lack... Auf jeden Fall ein tolles Ding! :)

Weiter gehts mit den Eyelinern. Dazu muss ich erst ein paar Sachen sagen.
Zunächst sehen die Farben in den Fläschchen sehr schön aus, und man sieht auch ganz genau den Schimmer der Eyeliner. Der mintfarbene schimmert bläulich, der braune schimmert golden. Enthalten sind 3,2ml, was ich für einen Preis von 2,99 € fast ein bisschen wenig finde. Ein weiterer Aspekt, der mir nicht so gut gefällt ist, dass beide Pinsel an der Spitze "verbogen" waren, also die kleinen, feinen Härchen des Applikators in alle Richtungen abstanden und keine richtige Spitze bildeten...Der Pinsel sah also irgendwie schon gebraucht aus, aber das konnte Tabea ja nicht vorher sehen, denn so wie ich ist sie einer der Menschen, die Kosmetik nicht im Laden aufmachen und dann zurückstellen. Eine letzte Sache, die mir aufgefallen ist, die mich persönlich aber nicht weiter stört ist, dass man den Eyeliner (besonders das Mintgrün) am besten in 2 Schichten aufträgt, weil man sonst kein gleichmäßiges Ergebnis erhält. So war es zumindest bei mir, als ich sie für das AMU über Lidschatten aufgetragen habe.
Naja, aber jetzt erstmal die AMUs, denn ich will euch nicht totquasseln:



Bei solchen Ergebnissen kann ich echt über die kleinen Makel hinwegsehen, denn an sich sind beide Farben echt schön und der versprochene Schimmer ist im Sonnenlicht auch zu erkennen, zwar nur sehr dezent, aber er ist da ;) Im Endeffekt müsst ihr euch überlegen, ob ihr es in Kauf nehmen wollt, den Lidstrich doppelt ziehen zu müssen oder ggf. einen etwas borstigen Pinsel zu finden ^^

Für den Rest der AMUs habe ich übrigens den hellen grau-bläulichen Ton (oben) und das schimmrige Braun (unten) aus der essence Your Cupcake Palette benutzt und auch mit dem hellsten Ton der Palette gehighlightet. Dann noch Mascara und fertig ;)

Insgesamt finde ich die Limited Edition "CUCUBA" echt ganz gelungen und hätte mir auch noch mehr Produkte gekauft, wenn ich nicht schon so viel Schminkkram hätte :D Obwohl ich immernoch am überlegen bin, ob ich nicht vielleicht doch noch das eine oder andere Pigment kaufe, denn Tabea ist damit sehr zufrieden...oder vielleicht einen der Lippenstifte oder einen weiteren Nagellack? :D
Wenn ihr die LE noch garnicht begutachten konntet oder garnicht mitbekommen habt, dass es sie gibt, schaut doch einfach mal bei Catrice online vorbei ;)
Wenn ihr auch nicht ohne weiteres an der LE vorbeigehen konntet, erzählt doch mal, was ihr euch schon gekauft habt/ kaufen wollt und wie ihr die Produkte findet? :)
Bis bald,
Finja ♥

Sonntag, 5. August 2012

Geschnuppert: essence Fragrances Review Teil 2

Hallöchen :)

Heute kommt mal wieder etwas von mir, aber vorher kurz ein kleines Update: Ich hab ein wenig am Layout herumgeschraubt und ja: es ist noch immer sehr puristisch. Das soll natürlich nicht so bleiben - meine Schwester bastelt gerade an einem Header. Aber das alte Design war einfach viel zu grell und außerdem sagte mir die Schriftart nicht zu - alles irgendwie zu grob und plump. Aus einer Laune heraus wurde nun alles noch ein wenig lilaner, schnörkeliger, mädchenmäßiger. So sollte es für's erste reichen, finde ich. Demnächst gibt es diesbezüglich vielleicht noch ein paar Neuigkeiten... Ich bin übrigens ein wenig unsicher wegen der Breite des Layouts, da ich es an einem Breitbildmonitor eingestellt habe. An meinem kleinen Netbook ist das Layout zu breit, aber das ist ja nicht der Maßstab. Könnt ihr auf Anhieb alles sehen oder müsst ihr erst hin- und herscrollen? Ein wenig Feedback wäre super!

Jetzt aber zum eigentlichen Thema: Bevor die ganze Sache ein alter Hut ist, will ich mich jetzt mal meinen Parfums von essence widmen. Es handelt sich dabei um like a trip to new york und einen alten Bekannten, nämlich like a walk in the summer rain, den Finja hier ja schon ausführlich gereviewt hat.
Ursprünglich hatte ich mich übrigens neben dem zweitgenannten Duft noch für like a first day in spring entschieden, der zwar auch toll riecht, bei mir aber leider mordsmäßige Kopfschmerzen verursachte - ich hab ihn an meine liebe Cousine weitergereicht. Nun aber zu meinen Reviews [natürlich aber nur zu den ersten beiden Düften]:

like a walk in the summer rain

Noch einmal zur Erinnerung die Zusammensetzung:
  • Kopfnote: Meeres-Note, Maiglöckchen, Freesie, floral-ozonisch
  • Herznote: Zitrone, Orange, Alpenveilchen, Aldehyd, Wassermelone
  • Basisnote: Moos, Zedernholz, Moschus
Das sage ich:
Im Grunde kann ich dem, was Finja schrieb, gar nicht viel hinzufügen. Das Thema ist meiner Meinung nach auf jeden Fall sehr gut getroffen - mich erinnert der Duft ein bisschen an Rain von Marc Jacobs, der zur Zeit ganz weit oben auf meinem Wunschzettel steht. Durch die holzig-herbe Basisnote hat der Duft einen durchaus warmen Unterton und ich vermute mal, dass er vor allem dem Moos zu verdanken hat, dass er wirklich irgendwie nach Regen riecht. Auf meiner Haut riecht er allerdings auch sehr, sehr frisch und im ersten Moment ist die Zitrusnote sogar etwas aufdringlich, dann aber entwickelt der Duft sich in eine für mich sehr angenehme Richtung. Witzig finde ich übrigens, dass man bei mir die Wassermelone kaum wahrnimmt, bei meiner Schwester kommt der Duft tatsächlich etwas fruchtiger daher. Ich mag ihn bei mir trotzem genau so gern. Positiv anmerken kann ich auch, dass der Maiglöckchen-Duft mich nicht stört. Ich mag zwar ganz gern auch mal florale Düfte, aber ich bin überhaupt kein Fan von Maiglöckchen, da die - genau wie Rose - bei mir potentielle Kopfschmerzauslöser sind. Hier merke ich aber gar nichts davon, was ich super finde. Ich kann mir aber natürlich auch vorstellen, dass die Meiglöckchenliebhaberinnen unter euch vielleicht genau das bemängeln?!
Durch die Frische und Leichtigkeit des Duftes bin ich übrigens der Meinung, dass like a walk in the summer rain der perfekte Alltagsduft ist. Schade ist nur, dass er auch schon nach ein paar Stunden komplett verflogen ist, man muss also zwischendurch mal ein bisschen nachlegen. Dafür ist die kleine Flakongröße natürlich super geeignet, wenn man unterwegs ist. Dennoch habe ich den Eindruck, dass sich das Geldausgeben hier wirklich gelohnt hat - vielleicht kaufe ich mir den großen Flakon noch nach.

~*~

like a trip to new york

Zusammensetzung:
  • Kopfnote: Kardamom, Elemi, Grapefruit, Cranberry
  • Herznote: Rose, Stechapfel
  • Basisnote: Zedernholz, weisses Holz, Amber
Das sagt essence:
"essence like a trip to new york – aufregend und fröhlich wie eine kurzreise mit der besten freundin. soho, times square, 5th avenue. der big apple wartet nur auf uns."

Das sage ich: 
Liebe! Und es wundert mich nicht, wenn ich jetzt irgendwen überrascht habe, denn schließlich ist in der Herznote ja Rose enthalten - aber zu meinem Glück sehr zurückhaltend. Zumindest empfinde ich es so - jede Nase tickt da ja anders und auch von der Haut hängt ab, wie sich ein Duft entwickelt. Auch hier haben wir in der Basisnote wieder viel Holz, der Duft ist vom Grundton her also auch warm. Besonders gut gefällt mir auch der Kardamom in der Kopfnote, den man zwar nicht mit dem Holzhammer vor den Kopf geknallt bekommt, aber er ist, wenn auch eher hintergründig, sehr deutlich zu spüren. Ich wusste zunächst nicht genau, was es war, nur, dass ich diesen doch eher ungefähnlichen Duft irgendwie kannte. Me gusta! Übrigens ist dieser Duft insgesamt doch eher ungewöhnlich für mich, da er so gar nichts Frisches hat. Aber er ist auch nicht schwer, sondern sehr fruchtig, leicht und auch urban, also wirklich irgendwie New York. Letzteres kann ich nur vermuten, ich war ja noch nie dort. Neben dem Kardamom liebe ich vor allem auch den Cranberry-Duft, der dem Parfum die fruchtige Note verleiht. Ich mag den Geruch von Cranberry im Moment sowieso total gern: mein Shampoo riecht auch danach - also quasi eine perfekte Kombination. 
Auch like a trip to new york passt super zum Alltag, da er zwar etwas kräftiger als sein frischer Co-Star ist, aber trotzdem keine schwere Muff-Wolke bildet. Ein Pluspunkt: er ist noch deutlich länger zu riechen, muss also nicht ständig nachgesprüht werden. Und dank Kardamom - ich schäume ja fast über vor Begeisterung...! - ist er irgendwie auch sehr speziell und einzigartig. Alles in allem hab ich in diesem tollen Duft meinen absoluten Liebling unter den essence fragrances gefunden und werde ihn mir ziemlich wahrscheinlich auch in groß kaufen.

Ich hoffe, meine kleine Einschätzung zu den Düften war ein bisschen hilfreich. Vielleicht ist die Verspätung ja auch gar nicht sooo schlecht, jetzt ist die erste Review-Flut ja wenigstens ein bisschen abgeebbt. Bilder kommen noch, jetzt ist's nur leider schon zu dunkel.
Welche essence-Düfte mögt ihr denn besonders gern? War überhaupt einer für euch dabei? Gibt es einen Marken-Duft, den ihr mit like a trip to new york vergleichen würdet? Lasst es mich wissen ;)

Bis demnächst,
Tabea